» Menü
Startseite
Erotik Abos ?
Neue Abos
News
Preis pro Sender
» Satellit
Astra 19.2
Eurobird 9.0
Hotbird 13.0
» Kabel
Kabel BW
Kabel Deutschland
Unitymedia
» Internet
IP TV
» Kontakt
Impressum
Datenschutz
Mediadaten
Partner
Werbung


Begriffe Erklärt


Hier erklären wir ihnen was Erotik-Abos sind, wie sie funktionieren, und wofür man diese bracht.
Die folgenden Informationen sollten alle unklarheiten beseitigen, wenn nicht, besuchen Sie einfach unser Forum.


» FAQ
Was sind Erotik Abos?
Erotik Abos sind wie der Name schon vermuten lässt, Abos. Hier erwerben Sie in der Regel eine Smartcard, die so aussieht, wie eine Telefonkarte. Diese Smartcard schieben Sie in ihren Digital Receiver. Die Smartcard ermöglicht es, einen oder mehrere Erotik Sender zu empfangen. In der Regel schaltet die Smartcard für eine Laufzeit von 12 Monaten einen oder mehrere Sender frei. Das bedeutet, solange Sie die Karte im Receiver drin seht, können Sie den Sender sehen. Das sind fast immer Hardcore Sender also Sender wo Pornos laufen. Solange die Karte gültig ist, können Sie die Sender schauen. Die Smartcard ist also quasi die Eintrittskarte.
Wofür braucht man ein Erotik Abo?
Das Abo benötigt man, wenn man die Hardcore Sender auch "Vollerotik Sender" schauen will. Solche Sender werden nur Verschlüsselt ausgestrahlt. Ohne solch eine Smartcard, können Sie den Sender nicht schauen. Das Abo ist in der Regel günstiger wie der Besuch der Videothek.

Rechenbeispiel:
Sie leihen sich 4 Filme pro Monat aus ihrer Videotek aus. 4 x 1,5 Euro x 12 Monate = 72 Euro.

Ein Erotik Jahresabo gibt es ab 50 Euro, da können Sie 365 Tage im Jahr rund um die Uhr schauen. Nicht nur auf einem Sender, sondern je nach Abo bis zu 16 Sendern. Sie müssen in keine Videothek gehen, sie müssen den Film auch nicht zurück bringen. Wenn Sie einen Film schauen wollen, schalten Sie mit Ihrer Fernbedienung einfach auf den Sender.
Was für Abo Arten gibt es?
Es gibt aktuell 3 Arten.

1. Prepaid Abo (Bezahlung im Voraus):
Hier kaufen Sie ganz regulär im Laden oder Internet eine Smartcard. Diese Smartcard ermöglicht ihnen den Sender für einen bestimmten Zeitraum zu schauen. Vergleichbar mit einer Jahreskarte für den Zoo. Sie erwerben die Karte, und können dann so lange schauen, bis die Karte abgelaufen ist. Sie schließen hier kein Abo ab. Ist die Karte abgelaufen, denn können Sie, aber nur wenn Sie wollen, eine neue Karte erwerben. Nach dem Ende entstehen keine weiteren Kosten, die Karte können Sie dann wegwerfen.

2. Monatsabo (Bezahlung pro Monat):
Hier schließen Sie mit dem Anbieter ein Abo ab. Das bedeutet, sie zahlen monatlich für X Monate einen gewissen Betrag an den Anbieter. Nach Ablauf der X Monate verlängert sich das Abo automatisch um weitere X Monate. Hier müssen Sie den Vertrag kündigen, wenn Sie die Sender nicht mehr schauen wollen. Diese Abo Art gibt es z.B. bei Premiere (Beathe Uhse) oder bei dem Kabelanbietern (Playboy TV, Blue Hustler)

3. Pay-Per-View (Bezahlung pro Film):
Hier zahlen Sie nur, wenn Sie das Angebot nutzen wollen. Vergleichbar wie im Kino. Sie wollen z.B. den Film um 22 Uhr sehen, dann kaufen Sie quasi eine Eintrittskarte für diesen Film. Ihre Smartcard schaltet dann für den Zeitraum von 22:00 bis 00:00 den Sender frei. Sie können den Film dann wie gewünscht schauen. Nach dem Ende des Films wird der Sender wieder gesperrt. Dieses Model lohnt sich nur für das gelegentliche Schauen. Bei 6 Euro pro Film, kommen Sie mit einem Prepaid Abo günstiger weg. Selbst wenn Sie pro Monat nur einen Film schauen würden.
Was brauch ich alles? (Sat)


1. eine digitale Satellitenanlage:
Sie brauchen eine digital taugliche Satelliten Anlage, die mindestens den Astra Satelliten auf 19,2° Ost empfangen kann. Besser wäre es, wenn Sie zusätzlich noch den Hotbird Satelliten auf 13,0° Ost empfangen können, da hier die meisten Erotik Sender senden.

2. ein Pay-TV fähiger Digital Receiver
Dieser digital Receiver sollte über mindestens eine CI Schnittstelle verfügen. Diese ist notwendig, um die Erotik Angebote nutzen zu können. In diese CI Schnittstelle kommt ein CI Modul (Erklärt in Punkt 3). In das Modul kommt dann die Abo Karte (Smartcard). Wenn der Receiver keine CI Schnittstelle hat, dann können Sie die Smartcard nirgends reinschieben, und somit wird auch das Bild nicht freigeschaltet. Das ist so, wie wenn Sie den richtigen Schlüssel haben, aber die Tür kein Schlüsselloch hat.

3. das passende CI Modul
Es gibt über 20 verschiedene CI Module, und über 10 Verschlüsselungssysteme. Nur wenn das Modul zum Verschlüsselungssystem der Smartcard passt, dann funktioniert das ganze auch.
Beispiel:
Sie wollen z.B. das XXL Abo erwerben, dieses gibt es nur für das Viaccess System. Sie benötigen also ein CI Modul was Viaccess tauglich ist. In dieses Viaccess taugliche Modul, können Sie dann die Smartcard stecken. Und dann wird das Bild freigeschaltet. Damit Sie es etwas einfacher haben, wird auf jeder Abo Seite die verwendeten Verschlüsselungssysteme genannt. In der 2. Spalte gibt es das Wort Link. Klickt man darauf, sieht man alle CI Module, die man mit diesem System verwenden kann.

3. das Abo, in form der Smartcard
Diese Karte können Sie ganz normal kaufen, oder Sie bekommen diese von Ihrem Anbieter zugeschickt.
Was brauch ich alles? (Kabel)
1. Kabel Anschluss:
Sie benötigen einen digitalen Kabelanschluss, z.B. bei Kabel Deutschland oder Unitymedia. Dieser Anschluss kostet monatlich Geld.

2. ein Pay-TV fähiger Digital Receiver
Diesen Receiver bekommen Sie fast immer von Ihrem Kabelanbieter kostenlos zur Verfügung gestellt. Wollen Sie einen anderen Receiver verwenden, dann muss dieser ein CI Slot haben, also wie unter Punkt 2 beim Satempfang.

3. das passende CI Modul
Wenn Sie den Receiver des Kabelanbieters verwenden, dann brauchen Sie kein CI Modul. Dieser Receiver hat einen kleinen Schlitz, wo die Smartcard rein geschoben wird. Falls Sie aber einen anderen Receiver verwenden wollen, trifft auch hier Punkt 3, wie beim Satempfang zu.

3. das Abo, in form der Smartcard
Beim Kabel TV bekommen Sie die Smartcard immer von Ihrem Anbieter zugeschickt.

© 2019 by Erotik-Abos.net